Not macht erfinderisch :-)

Hallo meine Lieben!
Heute gibts mal einen kleinen Montagsblog übers „safer“ kratzen 😉
Meine Haut hat sich ja seit der Ernährungsumstellung und dem nicht eincremen schon sehr gebessert. Dennoch ist sie noch sehr trocken und juckt deshalb noch sehr oft.
Tagsüber kann ich mich zusammenreißen und kratze nicht, aber nachts kann ich es leider nicht kontrollieren. So bin ich morgens oft aufgewacht und stellte fest, dass ich mich wieder irgendwo aufgekratzt habe. Manno, wo doch alles schon so gut verheilt war. Grrrrrr!
Dafür gibts ja diese tollen Baumwollhandschuhe. Kennt ihr sicher auch alle. Ich hasse sie. Wer kann mit diesen Dingern schon gut schlafen?! Doch nun hab ich bei Rossmann welche gefunden, die sich relativ angenehm auf der Haut anfühlen. Irgendwie leicht.
Da gibts nur ein Problem, ich verliere oder ziehe die Dinger nachts immer aus und merke es natürlich nicht.
Ok, selbst ist die Frau, dachte ich mir.
Und das kam dabei raus:
IMG_1357.JPG

Einfach, aber wirkungsvoll.
Man nehme zwei Baumwollhandschuhe…

IMG_1350.JPG

Schneidet den Saum ab…

IMG_1353.JPG
An der Seite schräg etwas abschneiden, denn die Schnur muss ja irgendwo durch…

IMG_1354.JPG
Handschuhe umdrehen und unten umschlagen, dann heften…

IMG_1355.JPG
Mit der Nähmaschine an der gehefteten Linie entlang nähen. Eine Schnur durchziehen und fertig sind die Safer-kratzen Handschuhe 🙂