Eincremen?!

Huhu, da bin ich wieder 🙂
Heute geht’s um das Thema eincremen bei Neurodermitis.
Ich habe 1000 und eine Creme ausprobiert…
Ihr kennt das sicher alle, man kauft eine Creme und nach dem ersten Mal eincremen denkt man, dass ist es, dass ist die Creme!
Doch schon nach ein paar Tagen ist die Creme gar nicht mehr so toll. Der Wow-Effekt lässt nach. Die Haut hat sich an die Creme gewöhnt und sie hilft nicht mehr. Ich habe unzählige angefangene Tuben zu Hause gehabt, von billig bis sehr teuer war alles dabei. Irgendwann hab ich sie alle weggeschmissen oder meiner Mama und Schwester geschenkt.
Meiner Meinung nach gibt es auch nicht „die“ Creme, die die Neurodermitis einfach wegzaubert.
Laut meiner Lieblingsbloggerin, von der ich Euch schon in einem anderen Blog erzählt habe, soll man sich bei Neurodermitis gar nicht eincremen. Neurodermitis heilt trocken, erzählt sie. Lest hierzu ihren Blog:

http://lythebeee.blogspot.de/2012/03/uber-das-eincremen-und-den-ph-wert-der.html?m=1

Zunächst klingt das geradezu undenkbar sich nicht mehr einzucremen, dennoch wollte ich es wissen und habe es getestet. Und es stimmt! Anfangs war meine Haut so trocken, dass ich doch immer mal wieder zu Creme griff. Macht der Gewohnheit 🙂 Doch ich stellte fest, dass das eincremen meinen Hautzustand sogar verschlechterte. Gut, die extrem trockene Haut fühlte sich auch nicht gerade gut an, aber die wunden Stellen verschwanden und zwar schneller als je zu vor.
Zweimal die Woche mache ich ein Basenbad und sonst nichts! Nach und nach begann meine Haut sich wieder selbst zu fetten. Sie ist zwar immer noch etwas trocken, aber es wird besser.
Bei zwei Stellen meines Körpers konnte ich mich noch nicht dazu durchringen den Creme-Entzug zu machen:
Das Gesicht und die Hände. Vor allem das Gesicht ist so ne Sache. Ich bin Arzthelferin und möchte mich unseren Patienten nicht mit staubtrockener Haut präsentieren, die der Creme-Entzug leider erst mal verursacht. Doch in zwei Wochen habe ich Urlaub und dann möchte ich einen Versuch wagen. Dasselbe gilt natürlich auch für die Hände.
Was dabei rauskommt, werde ich Euch dann berichten.

Ein Gedanke zu „Eincremen?!

  1. Hallo 🙂
    Danke für deinen tollen Blog-Beitrag. Ich bin auch oft auf dem YouTube von der Bloggerin lythebee unterwegs. Was Du da beschreibst mit dem Eincremen kann ich nur bestätigen. Ich bin da bei meinem letzten schlimmen Schub „selbst drauf gekommen“ (hört sich iwie doof an 😀 ). Ich habe auch ein ganzes Sammelsurium an Salben und Cremes durch. Viele davon von meiner Hautärztin verschrieben. Als es meiner Haut so schlecht ging, tat mir aber jede Salbe weh. Und dann der Juckreiz. Ich hatte das Gefühl, die ganzen Hautschuppen einzukleistern und hätte nur noch mehr kratzen können. Jetzt mache ich ab und an ein Basenbad und benutze zum Duschen eine Öl-Dusch (ein Tipp von meiner Heilpraktikerin), so ist die Haut nach dem Duschen wenigstens nicht ganz sooo krass trocken.
    Ich verstehe allerdings zu gut, dass Du dein Gesicht cremst. Man möchte einfach doch ein gewisses Erscheinungsbild abgeben, wenn man im „Kunden“- oder in deinem Fall eben im Patientenkontakt steht.
    Als ich mit dem Cremen vor ein paar Wochen aufgehört habe und immer noch den schweren Schub hatte, war ich eine ganze Weile krank geschrieben. Dann bin ich wieder arbeiten gegangen (die letzten Wochen also) und ich habe mich oft sooooo unwohl gefühlt und das obwohl ich nicht ständig mit Fremden zu tun habe. Aber allein schon der Kontakt mit den Kollegen war ab und an eine echt Herausforderung. Ich habe nur noch helle Klamotten getragen, dass man die Hautschuppen nicht so doll auf der Kleidung gesehen hat und meine Schreibtischunterlage habe ich mehrmals am Tag unauffällig versucht von den ganzen Hautschüppchen zu befreien. War dann etwas abgeklärt, habe ich vieles einfach versucht per Mail zu machen, weil mein Selbstbewusstsein einfach so im Keller ist. Ich möchte nicht jammern, sondern Dir nur sagen: Du bist nicht allein! Ich fühle mit Dir! Und ich schicke Dir ein bisschen Aufmunterung 😀
    Ich bin ab nächsten Dienstag in Reha und habe schon fast ein bisschen Panik, dass dort wieder viel gecremt wird, da in der Patienteninformation extra dabei stand, dass man sich Kleidung für die Salbenbehandlungen mitbringen soll -.- Na warten wir mal ab 🙂
    Ich wünsche Dir jetzt erst mal ganz viel Erfolg, dass sich deine Haut schnell bessert und Du dich wieder wohler fühlst ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s