Die Milch-Frage

Hello again!

„Die Milch macht’s“…nicht!
Wenn man sich mit veganer Ernährung auseinandersetzt, kommt man an der Milch-Frage nicht vorbei.
Von klein auf wird uns eingetrichtert, Milch ist gesund und macht groß und stark.
Macht sie nicht! Die einzige Milch, die gut und wichtig für uns ist, ist die unserer Mutter. Sie enthält alle wichtigen Nährstoffe, die wir in den ersten Monaten unseres Lebens zur Entwicklung brauchen. Die Kuhmilch jedoch ist nicht für uns Menschen gedacht, sondern für das Kalb! Man gibt doch auch keinem Kalb Muttermilch von stillenden Frauen zu trinken. Das gleiche gilt natürlich auch für Schafs- und Ziegenmilch.
Hier könnt ihr etwas zu diesem Thema lesen:
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/milch-krankheiten-ia.html

Ich persönlich konnte die Hafermilch für mich entdecken. Sojamilch schmeckt mir einfach nicht. Das ist aber eine Geschmacksfrage.
Ich war zwar vorher nie ein großer Fan von Kuhmilch, zumindest nicht pur. Zu Cornflakes/Müsli oder zum Kaffee ja, aber pur eher weniger. Eine Zeit lang zwang ich mich zwar täglich ein Glas Milch zu trinken, weil ich dachte sie wäre gesund, aber ich hasste es. Die Hafermilch schmeckt mir hingegen so gut, dass ich gerne mal ein Glas zwischendurch davon trinke.
Und das ist sie:

IMG_1310-4.JPG

Ich liebe sie!
Und es gibt noch so viele andere tolle Sachen zu entdecken.
Bis bald,
Eure Natsche

8 Gedanken zu „Die Milch-Frage

  1. Hey Natsche 🙂 Hast du schon mal was von Säure-Basen-Balance gehört? Darüber blogge ich demnächst mal, weil ich meine Ernährung seit kurzem danach umgestellt habe und es bei Neurodermitis helfen soll…bisher merke ich nur bedingt Besserung, aber naja…immerhin besser und nicht schlechter 🙂

    • Hallo 🙂
      Ja, von Säure-Basen-Balance hab ich schon gehört. Darüber wollte ich auch bald mal bloggen 🙂
      Wie lange ernährst Du Dich denn schon basisch? Es dauert glaub ich schon seine Zeit bis der Körper darauf anspringt. Du könntest zusätzlich noch 1-2 mal pro Woche ein Basen-Bad machen. Falls Du das nicht schon machst 😉 Meine Empfehlung „meine Base“ von Jentschura. Bei ca. 37 Grad mindestens 40Min darin baden. Mir hilft das sehr gut.
      Bin schon gespannt auf Deinen Blog über die basische Ernährung.
      Liebe Grüße,
      Natsche

      • Noch nicht lange, vielleicht 2-3 Wochen! Ich finds schon eine krasse Umstellung, eigentlich ist ja Laktose und Gluten (außer Dinkel) komplett tabu, da fällt schon einiges auf dem Speiseplan weg 😀
        Was mich aber wundert ist, dass die Haut bei Neurodermitis ja eigentlich ZU basisch ist, also das hat mir zumindest eine Apothekerin gesagt. Wieso helfen dann Basenbäder? 🙂 Die Überlegung hat mich bisher stutzig gemacht und deswegen hab ichs noch nicht ausprobiert. Aber wenn du sagst, dass dir das hilft, werd ich vielleicht auch mal so ein Bad einnehmen 🙂
        LG
        Kathi

      • Hallo Kathi,
        hm, also was Du da sagst mit dem pH Wert der Haut bei Neurodermitis hab ich auch schon gehört. Lies Dir doch mal diesen Blog durch.
        http://lythebeee.blogspot.de/2012/03/uber-das-eincremen-und-den-ph-wert-der.html?m=1
        Sie erklärt das ganze finde ich recht verständlich. Seit ich mich an ihre Tipps halte wird meine Haut von Tag zu Tag besser.
        Und dieses Basen-Bad ist der Hammer. Gibts nur im Reformhaus oder im Bioladen. Es ist auch sehr teuer, aber es gibt davon auch ganz kleine Döschen, die reichen dann für ca. 2 Bäder zum testen.
        Und ganz wichtig: Nicht eincremen! Ich wollte es selbst nicht glauben, aber es hilft. Die Haut ist zwar die erste Zeit extrem trocken, aber nach und nach lernt sie sich selbst zu fetten.
        Generell muss aber glaub ich jeder Neurodermitisbetroffene selbst testen was ihm gut tut und was nicht. Was dem einem hilft, verschlechtert bei anderen vielleicht die Symptome.
        Ich orientiere mich halt sehr stark an den Blog von der jungen Frau und mir hilft es sehr gut bisher. Guck einfach mal rein. Vielleicht kannst Du ja auch das ein oder andere nützliche mitnehmen. Sie kennt sich übrigens auch sehr gut mit dem Basen-Fasten aus 😉
        Liebe Grüße,
        Natsche

      • Vielen Dank für den Tipp, da guck ich doch gleich mal rein 🙂

        LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s